EUREGIO EGRENSIS
____________ Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen e.V.

Startschuss für Clara III gefallen
Grenzübergreifende Behördenprojekte gehen dank Förderung der EU in neue Runde 

Das erfolgreiche EU-geförderte Behördenprojekt CLARA (Cooperation of Local And Regional Authorities) geht in eine neue Runde. Der Startschuss dazu ist am 30. November 2016 in Karlovy Vary (Karlsbad) gefallen. Nach willkommenem Verlauf von Clara II in den Jahren 2010 – 2013 startet nun mit Clara III die Neuauflage nebst Erweiterung der wichtigsten grenzübergreifenden Themen. Akteure der gemeinsamen partnerschaftlichen Zusammenarbeit in der sächsisch-tschechischen und der bayerisch-tschechischen Region sind erneut Institutionen der öffentlichen Verwaltung. Mit dabei sind auch der Vogtlandkreis und die EUREGIO EGRENSIS... weiterlesen in der Medieninformation 'Startschuss für CLARA III gefallen' vom 06.12.2016'... 

 

 
 

EUREGIO-EGRENSIS Preis 2016 für gelebtes völkerverbindendes Wirken verliehen

Der diesjährige EUREGIO-EGRENSIS-Preis ging an drei Persönlichkeiten, die seit Jahren in ihrem jeweiligen Wirkungsbereich die völkerverbindende Verständigung in der Euroregion vorantreiben.

Gottfried Zehrmann, Bergwacht Johanngeorgenstadt, erhielt den Preis für seine besonderen Verdienste um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bereich der Bergwacht, speziell in Rettungswesen und Sicherheit in den speziellen Herausforderungen der Gebirgs- und Grenzregion. Ludwig Meier, Ministerialbeauftragter a. D. Oberpfalz, wurde für seinen persönlichen erfolgreichen Einsatz um Tschechischunterricht an bayerischen Realschulen gewürdigt und Pavel Voltr, Kulturbeauftragter der Stadt Tachov, für seine rege Initiative und Pflege vielfältigster grenzüberschreitender Kontakte, seinen überdurchschnittlichen Einsatz als Gästeführer wo er seine hervorragenden Deutschkenntnisse gern anwendet und im Tourismusmarketing.

Die EUREGIO-EGRENSIS-Preisverleihung fand am 12. November im böhmischen Chodová Planá (früher Kuttenplan) statt.

Medieninformation 'EUREGIO-EGRENSIS-Preisverleihung 2016 | Rückblick' vom 14.11.2016'  

 

 

 

Suchtpräventionsprojekt aus Tschechien rollt ins Erzgebirge und Vogtland | Schüler, Öffentlichkeit und Fachpublikum sind eingeladen

Nach seiner Grenzlandtournee im Frühjahr 2016 rollt der REVOLUTION TRAIN vom Stiftungsfonds Neues Tschechien nun im November ins Erzgebirge und ins Vogtland. Speziell für Schülergruppen wird der Antidrogenzug seine Tore in Annaberg-Buchholz (07.11.16 – 09.11.16), Schwarzenberg (10.11.16 – 11.11.16) und Plauen (14.11.16) öffnen. Am 12.11.16 steht der Zug am Oberen Bahnhof in Plauen der Öffentlichkeit von 10 - 18 Uhr, am 14.11.2016 von 15:30 - 18:00 Uhr zur Verfügung und am 15.11.16 interessiertem Fachpublikum wie Suchtberatern, Polizisten und weiteren Experten (09:00 bis 12:00 Uhr Erlebnisprogramm mit deutschsprachigen Moderatoren im Zug, letzter Einlass 10:40 Uhr. Ab 13 Uhr Workshop im Großen Saal des Rathauses Plauen). Finanziert werden konnte das Projekt aus Eigenmitteln der Schulträger, der Stadt Plauen und dank der Unterstützung durch Sponsoren, wie unter anderem der Sparkasse Vogtland. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Revolution Train im Erzgebirge mit Besucherrekord...

Mehr Inofs zum Revolution Train...

Infoplakat Revolution-Train

Weiterleitung zu TV-Beiträgen hier: 

ARD-Reportage 
BR-Reportage 
MVTV-Reportage 

 

Jaroslav Rudiš liest  

Der bekannte sympatische tschechische Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor liest am 9. November in Greiz aus seinem neuen Werk 'Nationalstraße'. Darin entfaltet er den Monolog eines Prager Vorstadt-Helden der Samtenen Revolution von 1989. Längst jedoch ist Protagonist Vandam zum Verlierer der Entwicklungen geworden - ein Schläger und Stammgast in einer Kneipe. Ein höchst aktuelles Buch über Vorurteile, Unsicherheit und Einsamkeit... weiterlesen...

 

Kulturweg der Vögte in Sicht 

Der Begleitausschuss des Kooperationsprogramms "Freistaat Sachsen – Tschechische Republik 2014 – 2020" hat am 13. September 2016 1,76 Millionen
Euro für den 'Kulturweg der Vögte' bewilligt. Damit werden in den nächsten drei Jahren elf Projektpartner aus Böhmen, Thüringen und Sachsen das kulturhistorische Erbe aus dem Herrschaftsgebiet der ehemaligen Vögte von Weida, Gera und Plauen aufwerten und sichtbar machen können. Vorbild ist die 'Straße der Romanik' in Sachsen-Anhalt. Bereits seit 2014 hatte die Europäische Union vorbereitende Fachkonferenzen, Studienfahrten und Workshops für das Vorhaben gefördert. Auch eine Wanderausstellung gehörte dazu. Das Projekt wird am 2. November 2016auf der Burg Mylau öffentlich vorgestellt... Näheres lesen...

     1  2  3  4  5  6  7  8  9  10 

Seite 6 von 22

Galerie

Europawoche Bauernmarkt Pressekonferenz
Bildungsexkursion 20 Jahre EE KPF-Konferenz
 
Jugendsommer Sprachoffensiv Preisverleihung 
 
     
     


SACHSEN - TSCHECHIEN

ZITAT | Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen. | Aus Japan
«  Oktober 2018  »
KW |MoDiMiDoFrSaSo
401234567
40891011121314
4115161718192021
4222232425262728
43293031

Fördersprechstunden

Keine aktuellen Veranstaltungen.

PROJEKT-Events

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Arbeitsgruppen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

EUREGIO-Events

Sprachanimationen

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Sonstige Events

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Free website templates Joomlashine.com

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Impressum.

OK